Frank Bowinkelmann

foodsharing e.V.

Frank Bowinkelmann arbeitet als freier Hörfunk- und Fernsehautor für öffentlich-rechtliche Sendeanstalten.

Er wurde 1962 in Düsseldorf geboren, studierte in Düsseldorf und Duisburg und ist diplomierter Politikwissenschaftler. In seinen Fernsehdokumentationen und Hörfunkfeatures beschäftigt er sich vor allem mit sozialen, medizinischen und umweltpolitischen Themen. In den letzten Jahren standen dabei die Lebensmittelverschwendung in den westlichen Industrieländern im Mittelpunkt sowie die Folgen des massiven Antibiotikaeinsatzes in der Medizin und der industrialisierten Tierhaltung. In seinen Beiträgen verdeutlicht er, wie unser Wohlstandsüberschuss unmittelbar für den Welthunger, den Klimawandel und den ökologischen Raubbau an unserer Natur verantwortlich ist. 2012 gewann er den Journalistenpreis der Deutschen Gesellschaft für Ernährung in der Kategorie Hörfunk für den Beitrag „Frisch auf den Müll. Warum verschwenden wir so viele Lebensmittel?“. Das in WDR 5 ausgestrahlte Feature klärt über das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf: von der Landwirtschaft über die Lebensmittelverarbeitung und den Handel bis zum Endverbraucher.

Frank Bowinkelmann gehört zu den Gründungsmitgliedern des foodsharing e.V. und ist seit 2015 erster Vorsitzender des Vereins.

Alle Referenten