Programm

 

Das ausführliche Hauptprogramm finden Sie hier zum Download.

 

 

mittwoch, 26. Oktober 2016

9:30
Registrierung
10:15
Begrüßung und Eröffnung des Kongresses

Joachim Dorfs, Chefredakteur Stuttgarter Zeitung

HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE STADTENTWICKLUNG DURCH MIGRATION

10:25
Vom Flüchtling zum Bürger, vom Zelt zur Stadt – architektonische Ansätze für erfolgreiche Integration

Prof. Manuel Herz, Architekt, Manuel Herz Architects & Professor für Architektur und Städtebau, Universität Basel

10:50
Kaffeepause und Networking
11:20
Podiumsdiskussion: Wir haben keine Flüchtlingskrise, sondern ein Wohnproblem
  • Prof. Manuel Herz, Architekt, Manuel Herz Architects & Professor für Architektur und Städtebau, Universität Basel
  • Dr. Kati Herzog, Mitglied der Geschäftsleitung, Bilfinger Bauperformance GmbH
  • Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor, Deutscher Mieterbund
  • Frank Stein, Stadtkämmerer & allgemeiner Vertreter des Oberbürgermeisters, Stadt Leverkusen
  • Prof. Sophie Wolfrum, Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung, Fakultät für Architektur, Technische Universität München
12:30
Mittagspause und Networking

KOMMUNALE FINANZEN UND INVESTITIONEN

13:30
Impulsvortrag: Schuldenfalle, Schuldenbremse – kommunale Finanzen auf dem Prüfstand

Barbara Bosch, Oberbürgermeisterin, Stadt Reutlingen; Präsidentin, Städtetag Baden-Württemberg und stellvertretende Präsidentin, Deutscher Städtetag

14:00
Zwiegespräch: Fiskalische Auswirkungen einer Stadtentwicklung am Beispiel der Konversion FRANKLIN in Mannheim
14:30
Roundtable: Goldesel oder Pleitegeier? – zur aktuellen Rolle der kommunalen Unternehmen
15:30
Kaffeepause und Networking
16:00
Podiumsdiskussion: „Ohne Moos nix los“ – Wie finanzieren sich unsere Kommunen in Zukunft?
17:00
Fazit von Tag 1

Joachim Dorfs, Chefredakteur Stuttgarter Zeitung

17:30
„Kulinarisch durch die Stadt“

Eine Führung durch die Stuttgarter Markthalle

18:30
Abendveranstaltung im Restaurant Empore

Gespräch mit Tim Schleider, Ressortleiter Kultur der Stuttgarter Zeitung und Eric Gauthier, Leiter und Choreograph, Gauthier Dance // Dance Company Theaterhaus Stuttgart e.V.

22:00
Ende

Donnerstag, 27. Oktober 2016

9:00
Begrüßung und Ausblick auf Tag 2

Joachim Dorfs, Chefredakteur Stuttgarter Zeitung

INNOVATIVE MOBILITÄTSKONZEPTE

9:10
Keynote: Digital und mobil – die Herausforderungen für die Zukunft

Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

9:40
Unterwegs in der Stadt der Zukunft – schnell, nachhaltig, nutzerfreundlich

Prof. Dr. Andreas Knie, Geschäftsführer, Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH

10:05
Autonome Autos und Busse in der Stadt von Morgen

Dr. Claus Beringer, Vice President Digital Traffic Solutions, Siemens AG

10:30
Kaffeepause und Networking
11:00
Podiumsdiskussion: Eine neue Mobilitätskultur: wer schreitet voran, wer bleibt auf der Strecke?
  • Manfred Fuhg, Leiter Mobility Division Deutschland, Siemens AG
  • Dr. Rainer Kallenbach, Vorsitzender Geschäftsführer, Bosch Software Innovations GmbH
  • Prof. Dr. Barbara Lenz, Direktorin des Instituts für Verkehrsforschung, Deutsches Zentrum für Luft und Raumfahrt e.V. (DLR)
  • Hilmar von Lojewski, Beigeordneter, Deutscher Städtetag & Leiter des Dezernats Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen und Verkehr, Städtetag NRW
12:15
Mittagspause und Networking

DIGITALISIERUNG DER kOMMUNEN

13:45
Von digitalen Dörfern und smarten Regionen – was können digitale Strategien für den ländlichen Raum leisten?

Dr. Mario Trapp, Hauptabteilungsleiter Embedded Systems, Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE)

14:10
Aufholjagd Breitbandausbau – zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Ulrich Dietz, Stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats und Geschäftsführender Direktor, GFT Technologies SE & Vizepräsident, Bitkom e.V.

14:35
Lernen von den Besten: Estland – der digitale Trendsetter in Europa

Kristiina Omri, Wirtschafts- und Handelsdiplomatin, Botschaft Estland in Berlin

15:00
Impulsvortrag: Digitalisierung – ein entscheidender Wirtschafts- und Standortfaktor

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg

15:25
Podiumsdiskussion: Vernetzte Digitalisierung – Chancen für Wirtschaft, Verwaltung und den Bürger
  • Ulrich Dietz, Vorstandsvorsitzender, GFT Technologies SE & Vizepräsident, Bitkom e.V.
  • Kristiina Omri, Wirtschafts- und Handelsdiplomatin, Botschaft Estland in Berlin
  • Dr. Mario Trapp, Hauptabteilungsleiter Embedded Systems, Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE)
 16:25 Virtual Engineering – Intelligente 3D-Stadtmodelle der Zukunft
Dr. Christoph Runde, Geschäftsführer, Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 16:50 Fazit und Verabschiedung
Joachim Dorfs, Chefredakteur Stuttgarter Zeitung

*Programmänderungen vorbehalten

 

Teilnehmerstimmen

Visionär, praxisbezogen, es geht auch heute schon sehr viel - fangen wir an! - Ralf Dürholz, Infrastructure & Cities, Siemens AG
Sehr professionell, tendenziell regional, mit Potenzial für mehr Intersektoralität. Insgesamt eine tolle Veranstaltung: empfehlenswert! - Dr. Chirine Etezadzadeh, Gründerin, THINK and GROW consult
Sehr gut organisiert, ambitioniertes, zeitgemäßes Thema. - Dr. Norbert Pralle, Leiter Forschung, Entwicklung und Innovation, Ed. Züblin AG
Hervorragende Veranstaltung. Stadt betrifft uns alle, deshalb sind Entscheidungsträger der Städte in der Verantwortung und Pflicht die Zukunft in der Stadt zu gestalten. - Kornelia Hofmann-Bonk, Geschäftsfeld Projektentwicklung und -steuerung, GEBAG Duisburger Gemeinnützige Baugesellschaft AG
Breites Spektrum der Vorträge und guter Input für die Erledigung der anstehenden Aufgaben. - Thomas Zügel, Amt für Liegenschaften und Wohnen, Stadt Stuttgart
Eine inhaltlich sehr gut abgestimmte Veranstaltung, die kreative Anreize zur "Stadt der Zukunft" setzt. - Ralf Schekira, Technischer Geschäftsführer, wbg Nürnberg
Die enorme und dennoch substantielle Bandbreite der Vorträge war beeindruckend. - Stefan Feller, Stabsstelle Strategische Planung, GEWOFAG
Gute Struktur, kurze Impulse und sehr gute Diskussionsrunden. - Stephanie Köhler, Referat Stadtentwicklung, Bau & Umwelt, Stadt Ulm